Entspannung

14.12.12

Schmerzen im unteren Rücken? Yoga hilft!

 

http://journals.lww.com/clinicalpain/pages/articleviewer.aspx?year=9000&issue=00000&article=99694&type=abstract

Clin J Pain. 2012 Dec 14. [Epub ahead of print]

Yoga und Rückenschmerzen: Systematischer Review und Meta-Analyse

Cramer H, Lauche R, Haller H, Dobos G.

Abstract

Ziel: Es soll ein systematischer Review mit Meta-Analyse durchgeführt werden, um den Nutzen von Yoga bei chronischen Rückenschmerzen zu evaluieren.

Methodik: Folgende Datenbanken wurden bis einschließlich Januar 2012 durchsucht: MEDLINE, Cochrane Library, EMBASE, CAMBASE und PsycINFO. Alle randomisiert-kontrollierten Studien, die die Anwendung von Yoga im Vergleich zu einer Kontroll-Gruppe bei Rückenschmerzen verglichen hatten, wurden einge­schlossen. Zwei Autoren schätzten unabhängig voneinander das Bias-Risiko mit Hilfe des von der Cochrane Back Review Group empfohlenen Bias-Tools ein. Als Endpunkte wurden Schmerzen, rückenspezifische Behinderungen, generelle Behinderungen, gesundheitsbezogene Lebensqualität und generelle Zustandsverbesserung ausgewählt. Für jeden Endpunkt wurden standardisierte mittlere Unterschiede (Standardized Mean Differences bzw. SMD) und 95% Konfidenz-Intervalle (KI) berechnet.

Ergebnisse: 10 randomisiert-kontrollierte Studien, die zusammen 967 Patienten mit chronischen Rückenschmerzen umfassten, wurden eingeschlossen. Davon hatten 8 Studien ein niedriges Bias-Risiko. Es fanden sich starke Hinweise auf eine kurzfristige Schmerzlinderung (SMD = -0,48; 95% KI: -0,65 – -0,31; p < 0,01). Desweiteren waren rückenbedingte Behinderungen zurück gegangen (SMD = -0,59; 95% KI: -0,87 – -0,30; p< 0,01). Auch das Gesamtbefinden wurde verbessert (Risk Ratio = 3,27; 95% KI: 1,89 – 5,66; p < 0,01). Des weiteren fand sich ein starker Hinweis auf einen langfristigen schmerzlindernden Effekt (SMD = -0,33; 95% KI: -0,59 – -0,07; p=0,01). Zum Effekt auf langfristige rückenspezifische Behinderungen war die Evidenz moderat (SMD = -0,35; 95% KI: -0,55 – -0,15; p < 0,01). Bezüglich etwaiger kurz- oder langfristiger Effekte auf die Lebensqualität fand sich keine Evidenz. Nennenswerte unerwünschte Nebenwirkungen durch Yoga waren nicht festzustellen.

Diskussion: Dieser systematische Review fand sehr gute Belege dafür, dass Yoga kurzfristig gegen Rückenschmerzen hilft. Bezüglich des Langzeiteffekts auf die wesentlichen Rückenbeschwerden der Patienten war die Datenlage nicht ganz so überzeugend. Yoga kann als Zusatztherapie bei chronischen Rückenbeschwerden empfohlen werden.