Ernährung

Mehr nitratreiches Grünzeug für gesunde Augen

Frauen und Männer, die über ihre Nahrung viel Nitrat konsumieren, erleiden weniger häufig einen grünen Star (Glaukom). Das veranschaulicht eine prospektive Studie aus Boston an 63.893 Frauen aus der Nurses´ Health Study und 41.094 Männern aus der Health Professionals Follow-up Study. Die Teilnehmer, die über grüne Blattgemüse wie Mangold, Spinat oder Grünkohl die höchste Nitratzufuhr aufwiesen, hatten ein um 21% geringeres Glaukomrisiko verglichen mit denen, die die niedrigste Nitratzufuhr hatten.

mehr...

Eierkonsum „verzuckert“ nur Amerikaner

Eine Meta-Analyse von 12 Langzeitbeobachtungsstudien zum Einfluss des Eierkonsums auf das Risiko, einen Typ-2-Diabetes zu entwickeln, erbrachte erstaunliche Diskrepanzen. Während insgesamt kein statistisch signifikanter Zusammenhang zwischen dem Eierkonsum und Diabetes gefunden wurde, ergab eine geographische Differenzierung gegensätzliche Ergebnisse: Die Studien in den USA wiesen ab einer Dosis von 3 Eiern pro Woche auf ein erhöhtes Diabetesrisiko. Jedoch fand sich für die Studien in anderen Ländern ein nahezu signifikant gesenktes Risiko mit vermehrtem Eierkonsum.

mehr...

Weniger arteriosklerotische Erkrankungen dank Obst und Gemüse

Frauen und Männer, die in jungen Jahren täglich Obst und Gemüse verspeisen, erleiden später seltener arteriosklerotische Erkrankungen. Das ergab eine umfangreiche Langzeit-Kohortenstudie von mehr als 20 Jahren Dauer, bei der 2.506 junge Erwachsene aus Amerika im Mindestalter von 25 Jahren untersucht wurden. Die Teilnehmer, die am meisten Obst und Gemüse verzehrten, hatten 20 Jahre später ein signifikant geringeres Risiko für arteriosklerotische Plaqueablagerungen.

mehr...

Mehr Grips mit mediterraner Kost

Wie eine griechische Studie an knapp 700 älteren Probanden im Durchschnittsalter von 80 Jahren aufzeigt, haben diejenigen, die sich mediterran ernähren, mehr Hirn. So sorgen Fisch, Nüsse und Olivenöl für ein höheres Hirnvolumen und mehr graue sowie weiße Hirnzellen.

mehr...

Mit Kaffee lebt es sich länger

Wie aus drei großen prospektiven Kohortenstudien aus den USA hervorgeht, birgt der tägliche Konsum von Kaffee lebensverlängernde Effekte. Hierfür wurden mehr als 200.000 Frauen und Männer aus drei verschiedenen Studien untersucht. Diejenigen, die ein bis fünf Tassen Kaffee pro Tag tranken, wiesen eine geringere Gesamtsterblichkeit auf als die Probanden, die keinen Kaffee konsumierten. Nach mehr als fünf Tassen täglich zeigten sich keine Auswirkungen auf die Sterberate. Bei Rauchern haben sich diese Ergebnisse nicht bestätigt.

mehr...

News 16 bis 20 von 159

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >