Entspannung

Meditation schützt Herzinfarktpatienten

Wer einen Herzinfarkt überlebt, sollte das hohe Risiko für einen Reinfarkt mittels konsequenter Sekundär-Prävention aktiv mindern. Eine neue randomisiert-kontrollierte Studie aus den USA belegt, dass das Erlernen bzw. die Anwendung von transzendentaler Meditation bei Herzinfarktpatienten die Reinfarktrate und die Sterblichkeit signifikant senkt.

mehr...

Zu wenig Schlaf verzuckert Diabetiker

Wenn Diabetiker im Durchschnitt weniger als sechseinhalb Stunden pro Nacht schlafen, verschlechtert sich die Blutzuckerkontrolle und der HbA1c-Wert steigt unabhängig von allen bekannten Risikofaktoren.

mehr...

Yoga mindert Stress und Rückenschmerzen am Arbeitsplatz

Eine neue Studie aus England belegt die altbekannte Einschätzung, dass Menschen, die regelmäßig Yoga betreiben, nicht nur körperlich fitter und weniger von Rückenschmerzen geplagt sind, sondern dass sie auch gelassener mit Stress-Situationen am Arbeitsplatz umgehen.

mehr...

Schlafstörungen fördern Depressionen bei Männern

Die vor allem bei übergewichtigen Männern häufige Schlaf-Apneu (Atemstillstände während des Schlafes) hat nicht nur die bekannte Tagesmüdigkeit zur Folge, sondern kann auch die Entwicklung von Depressionen fördern, was möglicherweise über eine Minderung des Testosteronspiegels ausgelöst wird.

mehr...

Yoga wirkungsvoller als konventionelle Behandlung bei chronischen Schmerzen im Lendenwirbelbereich

Zur Stärkung der Rückenfunktion bei chronischen Schmerzen im Lendenwirbelbereich scheint ein dreimonatiges Yoga-Programm wirkungsvoller zu sein als die Maßnahmen einer konventionellen Behandlung. Das zeigt eine Studie aus Großbritannien, die in 13 nichtstaatlichen Gesundheitseinrichtungen durchgeführt wurde. Die Werte für die Schmerz-Selbstwirksamkeit waren nach drei und sechs Monaten, nicht jedoch nach zwölf Monaten in der Yoga-Gruppe besser.

mehr...

News 21 bis 25 von 48

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >