Übergewicht

23.12.16

Hohes Leberkrebs-Risiko mit hohem BMI und Diabetes Typ-2

 

http://cancerres.aacrjournals.org/content/76/20/6076

Cancer Res. 2016;76(20):6076-6083.

Body-Mass-Index, Taillenumfang und das Risiko für Leberkrebs bei US-amerikanischen Erwachsenen

Campbell PT, Newton CC, Freedman ND, et al.

Abstract

Die Inzidenzraten für Leberkrebs haben in den USA um das Dreifache seit Mitte der 70er-Jahre zugenommen und das parallel zum zunehmenden Trend von Übergewicht und Typ-2-Diabetes mellitus. Wir überprüften den Zusammenhang zwischen dem Body-Mass-Index (BMI), dem Taillenumfang (TU) und der Existenz von Typ-2-Diabetes (T2DM) zu Studienbeginn im Längsschnitt mit dem Risiko, Leberkrebs zu entwickeln. Das Liver Cancer Pooling Project umfasst harmonisierte Daten von 1,57 Millionen Erwachsenen aus 14 US-amerikanischen Langzeitbeobachtungsstudien. Auf Basis von Cox Regressionen mit Adjustierung hinsichtlich Alter, Geschlecht, Studienzentrum, Alkoholkonsum, Tabakkonsum, Rasse und BMI (in Bezug auf TG und T2DM) wurden die Hazard Ratios (HR) und die 95 % Konfidenz-Intervalle (KI) berechnet. In stratifizierten Analysen wurde in einer eingebetteten Fall-Kontroll-Studie (n = 220 Fälle und 547 Kontrollpersonen) überprüft, ob die Beziehung zwischen BMI und Leberkrebs sich in Bezug auf Serum-positive Hepatitis unterscheidet. Nach Studienaufnahme wurden 2.162 Leberkrebs-Fälle diagnostiziert. Pro 5 BMI-Einheiten erhöhte sich das Risiko für Leberkrebs signifikant, wobei es für Männer mit einem HR von 1,38 (95% KI: 1,30–1,46) höher ausfiel als bei Frauen mit einem HR von 1,25 (95% KI: 1,17–1,35; P für Interaktion = 0,02). Mit Zunahme des Taillenumfangs um 5 Zentimeter stieg das Risiko für Leberkrebs bei beiden Geschlechtern in etwa gleicher Ausprägung (zusammengenommen betrug die HR 1,08; 95% KI: 1,04–1,13). Auch T2DM war mit einem erhöhten Risiko für Leberkrebs assoziiert (HR = 2,61; 95% KI: 2,34–2,91). In stratifizierten Analysen fand sich für Hepatitis-positive Sera keine Assoziation mit Leberkrebs. Diese Studie weist darauf hin, dass ein höherer BMI, eine größerer Taillenumfang und Typ-2-Diabetes mit einem höheren Risiko für Leberkrebs assoziiert sind und dass sich diese Assoziation in Abhängigkeit des Vorliegens einer viralen Hepatitis Infektion unterscheidet.